· 

Veggie Burger

 

Vegetarische Burger gibt es in den verschiedensten Varianten und oft auch fertig zu kaufen. Dabei ist von Gemüse über Fleischalternativen wie Seitan alles dabei. Leider sind die Fertigprodukte oft voll von Zusatzstoffen. Dabei ist ein Veggie Burger ganz einfach selbst gemacht und dabei auch noch um einiges günstiger als die gekaufte Variante. 

 

Den Burger, den ich Dir heute zeige ist mein Favorit.  Er ist aus Kidney Bohnen gemacht und kann auch Kritiker überzeugen, da er sowohl optisch als auch von der Konsistenz her dem "Original" ziemlich nahe kommt. Mit etwas Sauce drauf wird so mancher nicht merken, dass er in einen Veggie Burger beisst. 

 

Du brauchst für 4 Patties:

  • 1 Dose Kidney Bohnen (300g)
  •  1 Ei
  •  1/2 Zwiebel 
  •  30g feine Haferflocken
  •  30g Vollkornmehl
  •  10g getrocknete Steinpilze
  • 1 El Flohsamen- oder Chiasamen
  •  Gewürze (bei mir Salz, Pfeffer, Hefeflocken und etwas Bouillon Pulver)

Die Bohnen spülen und abtropfen lassen. Die Bohnen zu einem Brei zerdrücken. Die Zwiebel und die getrockneten Pilze möglichst klein schneiden. Dann alle Zutaten vermengen. Evtl. noch etwas Mehl oder Haferflocken zugeben bis die Masse fest genug ist. Kräftig würzen. 

Den "Teig" dann noch mind. 30min kühl stellen. Zu vier Patties formen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten. 

 

Tipp:

Für einen veganen Burger kann man das Ei mit einem Chia Ei ersetzen.

Der Burger ist von der Konsistenz her etwas weicher und nur bedingt zum Grillen geeignet. Am Besten wird er in der Pfanne zubereitet. 

 

En Guete, Dein Fräulein Fein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0