· 

Bratapfel Muffins

Diese Muffins gehören zu meinen Lieblingen im Winter. Sie schmecken einfach wunderbar würzig und süss und sind dabei gesund genug, um als schnelles Frühstück durchzugehen. Sie sind sehr saftig und lassen sich gut vorbereiten und einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

 

Der Apfel stärkt mit seinen zahlreichen Vitaminen das Immunsystem und ist deshalb das perfekte regionale Superfood für den Winter. Ich verwende gerne ungeschälte Bio Äpfel, da sich die meisten Nährstoffe in und direkt unter der Schale verstecken. Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen zudem dafür, dass Dich diese Muffins lange satt machen.

 

Zutaten für ca. 10 Muffins:

  •  1 Banane
  •  2 Eier
  •  2 kleine Äpfel
  • 65g Vollkornmehl (z.B. Dinkel)
  • 65g gemahlene Mandeln
  • 1 Tl Backpulver
  • 4 Tl Zimt und weitere Gewürze (ich verwende gerne ein Apfelkuchengewürz, aber auch Lebkuchengewürz, Kardamon, Ingwer,... passen prima)
  • 2 El Rosinen
  • optional 1 El Rum
  • 30g Haferflocken
  • 2 El Butter
  • 2 El Kokosblütenzucker

Die Banane zerdrücken und mit den Eiern vermengen. Die Äpfel reiben und dazugeben. Gewürze, Mehl, Mandeln und Backpulver vermengen und zu der feuchten Masse geben.

Die Rosinen im Rum einlegen und zum Schluss unterheben.

 

Die Muffinförmchen mit Mehl einstäuben (der Teig ist recht klebrig) und dann den Teig auf die Förmchen verteilen.

 

Die Haferflocken mit der Butter und dem Kokosblütenzucker zu Streuseln verkneten, über die Muffins geben und leicht andrücken.

 

Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 25min backen. Gut auskühlen lassen und geniessen :-).

 

En Guete! Deine Fräulein Fein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0