· 

Kürbislasagne mit Lachs...oder ohne

Lasagne ist mein absolutes Lieblingsgericht und lange habe ich mich nicht getraut, von der klassischen al Forno Bolognese Variante abzuweichen (hier gehts zur "Lasagne della Fräulein Fein"). Umso mehr war ich überrascht, als ich mich mit diesem Experiment an eine Kürbisvariante gewagt habe, die mir unglaublich gut geschmeckt hat. Ich habe zusätzlich Lachs verwendet, sie dürfte aber auch als reine Gemüselasagne begeistern, da die Kürbisschicht wunderbar cremig ist - richtiges Soulfood...! 

 

Zutaten für 4 Portionen:

- ca. 750 - 1000g Kürbis (ich verwende Butternuss)

- 2-3 Zwiebeln

- 2 Knoblauchzehen

- 250g Magerquark oder Frischkäse

- 250ml Bouillon

- Salz, Pfeffer, Rosmarin, Muskat

- 100g würzigen Käse

- ca. 8 Lasagneplatten

- optional: 250g Lachs (frisch oder geräuchert), sonst etwas mehr Kürbis

 

Zubereitung: 

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, Kürbis in ca. 1cm kleine Würfel schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch anbraten, Kürbis zugeben, mit Bouillon ablöschen und ca. 10min köcheln lassen. Der Kürbis sollte etwas zusammenfallen, aber nicht weichgekocht sein, da er im Ofen weitergart. Gemüse vom Herd nehmen und den Quark darunterziehen, gut würzen mit Salz, Pfeffer, und nach belieben Muskat und Rosmarin. 

Dann kann die Lasagne geschichtet werden mit einer Lage Kürbis, Lasagneplatten, dann optional den Lachs, Kürbis darüber, wieder Lasagneplatten, mit Kürbisschicht abschliessen und den Käse darübergeben.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 35 Minuten backen.

 

En Guete! Deine Fräulein Fein 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tim (Freitag, 02 November 2018 06:59)

    Vielen Dank für den Beitrag, tolles Rezept. Ich werde mich an der reine Gemüselasagne versuchen, da ich Lachs nicht mag ;)

  • #2

    FrlFein (Freitag, 16 November 2018 10:03)

    Lieber Tim, auf jeden Fall! Schmeckt auch "nur" mit dem Kürbis ganz wunderbar. Lass es Dir schmecken.
    Viele Grüsse, FrlFein